INTER Versicherungsgruppe
Malaika Fliegt zu Gold

Seit Sommer 2019 unterstützt die
INTER Versicherungsgruppe die erfolgreiche Weitspringerin Malaika Mihambo.Foto: INTER

Sie ist derzeit weltweit die Nummer 1 im Weitsprung: Malaika Mihambo. Bei den Deutschen Meisterschaften sprang sie 2019 nach 2018 und 2016 zum dritten Mal auf den ersten Platz. 2018 hatte sie in Berlin mit dem EM-Titel ihren internationalen Durchbruch geschafft. Bei der Weltmeisterschaft in Doha setzte sie ihren Erfolg fort und gewann die Goldmedaille mit der beeindruckenden Weite von 7,30 m.

So schnell ist sie mittlerweile geworden, dass sie sich auch mit den deutschen 100-Meter-Spezialistinnen misst. Bei den Olympischen Spielen 2020 in Tokio wäre sogar ein Dreifachstart Mihambos beim Weitsprung, beim 100-m-Lauf und in der Staffel möglich. Und ihrer Energie sind kaum Grenzen gesetzt. Seit drei Jahren spielt die Halbafrikanerin, Tochter einer deutschen Mutter und eines Vaters aus Sansibar, Klavier, sie näht leidenschaftlich gern, machte ihren Bachelor in Politikwissenschaften an der Universität Mannheim und peilt jetzt ihren Master in Umweltwissenschaften an einer Fern-Universität an. Außerdem engagiert sie sich ehrenamtlich in der Mannheimer Jugendorganisation „Starkmacher“ (siehe Seite 92). Ihr Vorname
Malaika – übersetzt „der Engel“ – weist ihr bei alledem den Weg. „Ein Engel fliegt ja – das passt“, so die Sportlerin.

Sieben Meter, die magische Grenze im Weitsprung der Damen, knackte Malaika 2019 schon mehrfach – sie ist die Überfliegerin des Jahres! Aber nicht nur aus diesem Grund ist die INTER Versicherungsgruppe stolz auf die Partnerschaft mit Malaika, die Mitte Juli 2019 startete. „Als ich Malaika persönlich kennenlernte, war mir sehr schnell klar: Die Chemie stimmt – der entscheidende Faktor für eine fruchtbare Zusammenarbeit. Getroffen haben wir uns im Übrigen auf der Anlage des Mannheimer Tennisclubs Grün-Weiss, den wir seit Jahrzehnten sponsern“, berichtet der INTER-Kommunikationschef
Peter Wüst. Und: Die 25-jährige Athletin kommt aus der Region, sie wurde in Heidelberg geboren, sie startet für die LG Kurpfalz und trainiert in Oftersheim.

Eine Kämpfernatur ist Malaika außerdem: 2016 und 2017 konnte sie aus gesundheitlichen Gründen über mehrere Monate nicht trainieren. Umso anerkennenswerter ist ihre momentane Leistungsfähigkeit, an der sie täglich Schritt für Schritt, Zentimeter für Zentimeter hart arbeitet. Über ihre Partnerschaft mit der INTER freut sie sich sehr. „Nicht immer nur Fußball“, wie sie jüngst bemerkte – ein zentraler Aspekt der Ausrichtung des Sportsponsorings der INTER, die sich seit Jahrzehnten im Tennis bei Grün-Weiss und im Eishockey bei den Adlern Mannheim engagiert, die beide 2019 die deutsche Meisterschaft feierten.

Darüber hinaus sponsert die INTER ab der Saison 2019/2020 den Bundesligisten SC Paderborn 07. Dies ergänzt perfekt die Partnerschaft mit dem Zweitligisten SV Sandhausen, dem die INTER nunmehr im zweiten Jahr die Daumen drückt.