Mannheim Medical Technology (MMT-) Campus | CUBEX ONE öffnet seine Pforten

Das neue Business Development Center CUBEX ONE auf dem MMT- Campus ist bereits gut gebucht. FOTO: TRÖSTER

Die Eröffnung des Business Development Center CUBEX ONE ist ein weiterer Meilenstein des Mannheim Medical Technology Clusters.

VON ULLA CRAMER

Die ersten Mieter sind bereits eingezogen: Für Celsius37.com, einen Anbieter von eHealth-Lösungen, Bio Heart, einen Spezialisten für medizinische Produkte in der regenerativen Medizin, SCHEUERMANN + HEILIG, einen Hersteller von Hybrid-Baugruppen, die Health Care Innovation Institute GmbH, fokussiert auf die Entwicklung und Evaluation von Versorgungslösungen, sowie den Patentanwalt Peter Sommer ist das Business Development Center CUBEX ONE auf dem Mannheim Medical Technology (MMT-) Campus schon seit Mitte 2021 ihre neue Adresse. Und der neue Standort ist mit einer Gesamtfläche von 7.700 Quadratmetern auf fünf Stockwerken, mit 30 Büroräumen, fünf Laboren, 35 iCubes, davon sechs mit Reinraumfunktion, und zahlreichen Veranstaltungsflächen und Coworking-Bereichen in der Tat beeindruckend.

Nach weniger als drei Jahren und mit einer Investitionssumme von insgesamt 24,85 Millionen Euro wurde das CUBEX ONE im Juni 2021 fertiggestellt und ist das sichtbare Ergebnis einer jahrelangen konsequenten Strategie im Rahmen des Mannheim Medical Technology Clusters, Unternehmen der Medizintechnologie und der Gesundheitswirtschaft in Mannheim anzusiedeln, wie Dr. Elmar Bourdon, stellvertretender Leiter der Mannheimer Wirtschaftsförderung, betont, unter deren Federführung und Projektleitung die Entwicklung des MMT-Campus gesteuert wird. Bauherr und Betreiber ist die mg:gmbh / NEXT Mannheim, eine Tochtergesellschaft der Stadt Mannheim. „Während das benachbarte CUBEX41 als Zentrum für Gründungen und Kompetenzen im Bereich Medizintechnologie alles bietet, was für den Start eines Unternehmens in diesem Zukunftsfeld nötig ist, finden junge Unternehmen, Spin-offs aus Forschung und Industrie, Verbundforschungsprojekte sowie kleine und mittlere Unternehmen im CUBEX ONE den idealen Nährboden für erfolgreiches Wachstum.“

Als großen Anreiz für potenzielle Mieter sehen Zentrumsleiterin Katharina Klotzbach und ihr Vertreter Jonas Wagner, der seit Oktober 2021 mit an Bord ist, auch die Forschungsprojekte, die im Umfeld des MMT-Campus angesiedelt sind. „Neben dem Projekt ,Mannheim Molecular Intervention Environment‘ (M2OLIE) und seinem experimentellen Hybrid-OP hat nun auch das ‚INSPIRE Living Lab‘ der Universitätsklinikum Mannheim GmbH seine Arbeit aufgenommen. Auf dieser eigens hierfür eingerichteten Patientenstation wird getestet und geprüft, wie sich digitale Innovationen in klinische Abläufe einfügen.“ Mit TEDIAS, dem Test- und Entwicklungszentrum für digitale Patientenaufnahmesysteme unter der Leitung von Dr. Jens Langejürgen (Fraunhofer IPA) und Prof. Dr. Oliver G. Opitz von der Koordinierungsstelle Telemedizin BW, ist nun auch ein drittes Vorhaben am Start, bei dem es darum geht, die derzeitigen Insellösungen und neue Technologien in einen einheitlichen Workflow und ein Gesamtkonzept zu integrieren und dieses in einem Reallabor zu testen. „Bis Herbst 2022 gehen wir im CUBEX ONE von einer Belegung zwischen 80 und 90 Prozent aus“, ist Klotzbach optimistisch.
Gut voran kommt auch die Technologiepark Mannheim GmbH (TPMA), eine Tochter der L-Bank, die auf dem Gelände derzeit bereits das zweite ihrer insgesamt drei geplanten Gebäude für Unternehmen der Medizintechnologie errichtet, nachdem der erste Bau bereits voll belegt ist. Die aktuelle Vermietungsquote des Projekts mit einer Fläche von 4.600 Quadratmetern liegt derzeit bei 75 Prozent. Aktuell geht die L-Bank von einer Vollvermietung bei der geplanten Fertigstellung im ersten Quartal 2022 aus. Ankermieter im TPMA2 wird die Medizinische Fakultät Mannheim der Universität Heidelberg mit einem Forschungs- und Lehrbereich sein. Ein weiterer feststehender Mieter ist die Vibrosonic GmbH, die ihre Flächen im TPMA1 durch die Anmietung weiterer Räumlichkeiten im neuen Gebäude erweitert.