MVV
Die Energiewende kommt auf die Strasse

Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz (r.) und MVV-Vorstandschef Dr. Georg Müller nahmen im Mai 2019 die ersten Ladepunkte im Mannheimer Quadrat L13 in Betrieb. 
Foto: MVV

Mit elektrischen Antrieben und Strom aus erneuerbaren Quellen kann Mobilität einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten. In Mannheim sind die Voraussetzungen für eine Mobilitätswende geschaffen.Ressourcenschutz und Emissionsfreiheit – das sind die Hauptvorteile elektrischer Antriebe für Autos, Nutzfahrzeuge und Zweiräder. Vor allem wenn Strom aus erneuerbaren Quellen für das Laden genutzt wird, trägt die Elektromobilität zum Klimaschutz und zu sauberer Luft in den Innenstädten bei. Daher ist der Einsatz elektrischer Fahrzeuge, kombiniert mit einer Stromerzeugung vor Ort, ein wichtiger Baustein der lokalen Energiewende. Das Mannheimer Energieunternehmen MVV hat Lösungen entwickelt, die elektrisches Fahren komfortabel, alltagstauglich und klimaschonend machen. 

Dabei geht es vor allem um Ladeinfrastruktur. Das Laden in der eigenen Garage oder unter dem Carport ist für die meisten Fahrer von Elektroautos der Normalfall. Am zweithäufigsten wird am Arbeitsplatz Energie getankt, dann folgt das Laden in der Öffentlichkeit. MVV macht für alle drei Bereiche moderne, komfortable Angebote und sorgt auf diese Weise für die Alltagstauglichkeit der Mobilität der Zukunft. Hinzu kommen umfassende Lösungen für Immobilienfirmen sowie für Unternehmen, die ihren Kunden oder Gästen das Laden ermöglichen wollen. 

Für Hauseigentümer wird die Stromerzeugung auf dem eigenen Dach in Kombination mit einem eigenen Elektroauto immer attraktiver. Denn das entlastet die Umwelt und senkt gleichzeitig die Kosten. In Verbindung mit einem Batteriespeicher im Keller und einer intelligenten Steuerung aller Komponenten kann ein Haushalt bis zu
80 Prozent des eigenen Energiebedarfs selbst erzeugen – einschließlich Laden der Autobatterie. Diese umfassende Lösung bietet MVV ihren Kunden seit 2017 im Paket mit dem innovativen Elektroauto e.GO an. Mit Erfolg: Das Interesse an Auto und Ladelösung ist groß.

Elektromobilität kann für Unternehmen wirtschaftliche Vorteile und zugleich einen Imagegewinn bringen, wenn sie richtig eingesetzt wird. Wichtig sind dabei integrierte Lösungen, die gezielt die Anforderungen der Unternehmen aufgreifen. Das ist zum einen das Mitarbeiterladen, wobei neben der Infrastruktur vor allem die Abrechnung des Stroms spezielle Lösungen erfordert. Zum anderen hat MVV gemeinsam mit Partnern maßgeschneiderte Produkte für die Elektrifizierung von Dienstwagenflotten entwickelt, was insbesondere bei einem hohen Kurzstreckenverkehr z. B. in der Logistik- oder Pflegebranche interessant ist. Hinzu kommt die Einrichtung von Kundenparkplätzen mit Lademöglichkeiten. 

In der Immobilienwirtschaft wächst die Bedeutung von Elektromobilität ebenfalls stark, denn dort geht es darum, Wohnimmobilien mit Lademöglichkeiten auf den Parkflächen aufzuwerten. Dabei ist es nicht damit getan, einfach irgendwo eine Ladesäule zu installieren. Vielmehr muss die Ladeinfrastruktur bereits bei der Planung der Strom-Infrastruktur berücksichtigt werden. Ist die Ladestation im Betrieb, sind etwa Zugangsberechtigungen und Abrechnung der Energie Themen, für die passende Lösungen gebraucht werden. Hier hilft das Know-how eines Energieunternehmens wie MVV. 

Beim Laden im öffentlichen Raum, der dritten Säule der Ladeinfrastruktur, hat Mannheim einen wichtigen Platz auf der Landkarte erobert: Im Mai 2019 nahm MVV die ersten 25 Standorte für Ladepunkte in Mannheim und der Region in Betrieb, die mit Zuschüssen aus dem Förderprogramm Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge des Bundes errichtet wurden. Gleichzeitig fiel der Startschuss für die Errichtung der nächsten 27 Standorte mit 62 Ladepunkten für Elektrofahrzeuge bis Anfang 2020. Für die dritte Phase des Förderprogramms, das bis Ende 2020 läuft, sind weitere 70 normale und 40 Schnellladepunkte beantragt. Sie werden ebenfalls in Mannheim und den umliegenden Kommunen aufgestellt.

Die Steuerung des Ladens wie auch das Bezahlen sind denkbar einfach und transparent: Mit der App MVV eMotion für Smartphones können Nutzer Ladepunkte auswählen und sich den Weg direkt per Navi zeigen lassen. Auch die Abrechnung des geladenen Stroms erfolgt über die App.