Umgestaltung der Planken
Attraktive Bühne für den Einzelhandel
von Ulla Cramer

Mit zahlreichen Maßnahmen von neuen Pflastersteinen bis zu bequemen Bänken
wurden die Planken attraktiver gestaltet. Foto: Mardo

Sie sind die Einkaufs- und Flaniermeile Mannheims – die Planken. Seit April 2019 erstrahlen sie in neuem Glanz. 

„Wenn Dich bedrückt der ganze Rummel, dann hilft Dir nur ein Plankenbummel“, das schrieb 1927 die „Neue Badische Landeszeitung“, und bis heute sind die Planken das Herz Mannheims. Hier pulsiert das Leben, hier sitzen die wichtigsten Geschäfte, hier wird gefeiert – seit Jahrzehnten.

Deshalb war die Wiedereröffnung der Einkaufsmeile am 6. und 7. April 2019, nach 26 Monaten Bauzeit, für die Mannheimer ein ganz besonderer Moment. Alle, die zahlreich gekommen waren, genossen das neue Ambiente zum Flanieren. Sie ließen sich auf den Sitzbänken oder den Baumschutzringen nieder, auf denen für die Feierlichkeiten noch bequeme Sitzflächen angebracht worden waren. Oder sie ergatterten in den warmen Sonnenstrahlen einen Platz in einem der Cafés, ließen sich einen frisch gebrühten Kaffee schmecken und schleckten ein Eis. Die vom Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung zu diesem Anlass gestalteten roten Einkaufstaschen wurden gerne mitgenommen und erinnern nachhaltig an dieses einmalige Eröffnungswochenende.

Seit März 2017 hatten die Stadt Mannheim, die Rhein-Neckar
Verkehr GmbH und das Energieunternehmen MVV die Planken grundlegend erneuert und dafür rund 30 Millionen Euro investiert. Verlegt wurden 260.000 Pflastersteine auf einer Fläche von 26.000 Quadratmetern. Von den insgesamt 125 Bäumen zwischen Paradeplatz und Wasserturm wurden 19 ersetzt bzw. neu gepflanzt. Neu sind auch 28 Unterflurabfallbehälter und 27 Bänke mit Holzauflage sowie weitere Radbügel in den Stichstraßen. 3.000 Meter Straßenbahnschienen wurden zur Erneuerung der Straßenbahntrasse eingesetzt sowie die Haltestellen barrierefrei umgebaut. Die MVV erneuerte im Untergrund die Strom-, Gas-, Wasser- und Fernwärmeleitungen sowie die Hausanschlüsse und verlegte zu diesem Zweck 6.000 Meter Stromkabel und 1.640 Meter Gas-, Wasser- und Fernwärme-Rohre.

„Wir haben gemeinsam mit unseren Projektpartnern rnv und MVV 30 Millionen Euro in die Neugestaltung der Planken und somit in die Bühne des Handels und die Attraktivität unserer Einkaufsstadt investiert. Das Ergebnis lässt sich sehen: Die neuen Planken haben Flair, bieten Aufenthaltsqualität, sie wirken offen, modern und einladend.“ Michael Grötsch, Wirtschaftsbürgermeister Stadt Mannheim

Wie beliebt die Planken und die Einkaufsstadt Mannheim insgesamt sind, belegte einmal mehr die Untersuchung „Vitale Innenstädte“ des Instituts für Handelsforschung (IFH) Köln, bei der die Mannheimer Wirtschaftsförderung 2018 als lokaler Partner bereits zum dritten Mal teilnahm. Die Quadratestadt schnitt erneut mit Topwerten ab – noch während der Umgestaltung. Mit der Traumnote 2,0 wurde die Mannheimer City bei der Attraktivität des Einzelhandelsangebots wieder Spitzenreiter in der Ortsgrößenklasse 200.000 bis 500.000 Einwohner. 81,9 Prozent der über 1.000 vom IFH befragten Passanten zeigten sich mit den Einkaufsmöglichkeiten in der Mannheimer Innenstadt sehr zufrieden oder zufrieden, ein Prozent mehr als bei der letzten Erhebung im Jahr 2016. Das Angebot in der Mannheimer City wurde deutlich besser bewertet als im Mittelwert der konkurrierenden Städte ähnlicher Größe und hat bei Bekleidung, Schuhen, Uhren und Schmuck, Büro und Schreibwaren sowie Sport, Spiel und Hobby ganz klar die Nase vorn. „Die Mannheimer Innenstadt und vor allem die Planken locken mit ihrem attraktiven Einzelhandel und der abwechslungsreichen Gastronomie Kunden aus einem weiten Umfeld an. Mit der nun deutlich verbesserten Aufenthaltsqualität wird die Anziehungskraft noch weiter gesteigert – das beweist ein aktueller Spaziergang auf den Planken“, sagt Jutta Weyl, die beim Fachbereich für Wirtschafts- und Strukturförderung Mannheim den Bereich Citymanagement verantwortet.