20 Jahre FUCHS-Förderpreis: 75.000 Euro für soziale Projekte in Mannheim

Bereits in den 1990er-Jahren spendete der Mannheimer Schmierstoffhersteller Fuchs unter der Überschrift „Ölkännchen hilft“ Einnahmen, die auf dem Mannheimer Maimarkt erzielt wurden, an Organisationen, die sich für Menschen in schwierigen Situationen einsetzen. Im Jahr 2000 folgte dann der FUCHS-Förderpreis, der in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag feierte. Über 150 soziale Initiativen wurden seitdem ausgezeichnet.

Dieses Jahr vergab FUCHS am 25. Oktober 2019 erstmals zwei neugeschaffene Zusatzpreise in den Rubriken Innovation und Nachhaltigkeit. Über die Auszeichnung als „Projekt des Jahres – Nachhaltigkeit“ kann sich die „Mannheimer Platte“ freuen, die seit mehr als 20 Jahren bedürftigen Menschen eine warme Mahlzeit in dem Ambiente eines Restaurants anbietet. Der Preis für das „Projekt des Jahres – Innovation“ geht an die Arbeiterwohlfahrt Mannheim, die mit dem „Mannheimer Mieterführerschein“ für Migranten ein Kurssystem in Modulen auf den Weg bringt, um die Chancen für benachteiligte Wohnungssuchende zu verbessern. Tanja Hamleh (Foto), Opernsängerin und Trägerin des Mannheimer Existenzgründungspreises, begleitete die Veranstaltung.

 

Weitere Informationen zu den Preisträgern und einen Jubiläumsfilm finden Sie unter: www.fuchs.com/fuchs-foerderpreis

 

Teilen: