Hier finden Sie die Beiträge der aktuellen Print-Ausgabe in kompakter Form. Sie hilft, eine erste Orientierung zu bekommen. Den kompletten Beitrag, mit aussagekräftigen Texten und Bildern finden Sie im „Magazin (PDF)

SIGNALE STEHEN AUF GRÜN

Virtuelle Großveranstaltungen

Nachfrage explodiert

Mit einer Online-Plattform für virtuelle Großveranstaltungen startet der MEXI-Gewinner des Jahres 2010 ubivent jetzt weltweit durch. VON ULLA CRAMER Als die Mannheimer Wirtschaftsinformatiker Dr. Jens Arndt, Dr. Thomas Butter und Dr. Michael Geißer ihr Start-up ubivent im Jahr 2009 gründeten, bediente ihre Geschäftsidee eine kleine Marktnische. Doch das ist Vergangenheit.

Corona und die Folgen

Lebensmittelhandwerk im Umbruch

  „Handwerk hat goldenen Boden“ ist ein beliebtes Sprichwort. In Corona-Zeiten gilt das nur bedingt. „Mannheim – Stadt im Quadrat“ hat bei Bäckern, Metzgern und Konditoren in Mannheim nachgefragt. VON DR. GABRIELE KOCH-WEITHOFER KONDITOREI HERRDEGEN: positiv denken, kreativ werden Besonders schlimm hat es kleine Konditoreien wie das Mannheimer Traditionscafé Herrdegen

Corona-Krise treibt die Digitalisierung

Die Arbeitswelt der Zukunft

Homeoffice, webbasierte Arbeitsmeetings, Telefon und Videokonferenzen – dies ist die Arbeitswelt der Zukunft auch nach Corona, nicht nur bei UEBERBIT oder Pepperl+Fuchs. Sein Global Management Meeting hat der Schmierstoffhersteller FUCHS auf eine Online-Variante umgestellt – mit großer Resonanz. Und BASF bringt mit „1000 Satellites“ ein Start-up für Coworking auf die

Wirtschaftsprüfer

Ansprechpartner in der Krise

Mit großen Herausforderungen kämpft die Wirtschaft der Region angesichts der Corona-Pandemie. Wichtige Ansprechpartner sind vor diesem Hintergrund die erfahrenen Wirtschaftsprüfungsunternehmen. Der ‚Work anywhere, together‘-Ansatz befasst sich mit dem gesamten Spektrum der Maßnahmen, die eine nachhaltige, dauerhafte und erfolgreiche virtuelle Arbeit ermöglichen. Thomas Efkemann, Partner KPMG Mannheim VON DR. GABRIELE KOCH-WEITHOFER

Interview mit Dr. Gunther Kegel, Vorstandsvorsitzender Pepperl+Fuchs

„Wir brauchen eine europäische Zulieferindustrie“

Die Corona-Krise hat die Schwachstellen der Lieferketten schonungslos offengelegt. In der Mikroelektronik sind deutsche Firmen komplett von den USA und Fernost abhängig. Herr Dr. Kegel, Sie finden zunehmend deutliche Worte zum Thema Abhängigkeit der deutschen Mikroelektronikindustrie von Herstellern in den USA und Asien. Ist das für Sie in der derzeitigen

Industrie- und Handelskammer Rhein-Neckar

„Wirtschaftliche Schäden so gering wie möglich halten“

Sie war die erste unmittelbare Hilfe für viele von der Pandemie betroffene Betriebe und Selbstständige – die Corona-Soforthilfe. Erste Ansprechpartnerin bei diesem Thema war die IHK Rhein-Neckar. Und auch in der Politikberatung ist die IHK in der Krise gefordert. VON ULLA CRAMER In Spitzenzeiten erreichten uns rund 2.000 Anrufe täglich

Interview mit Thomas Kowalski, Vorstandsmitglied der Sparkasse Rhein Neckar Nord

„Manchmal müssen wir auch Psychologen sein“

Von Tilgungsaussetzungen bis zu KfW-Krediten: Mit zahlreichen Maßnahmen hilft die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihren Kunden durch die Corona-Pandemie. Mit welchen Problemen kamen die Firmen in der Corona-Pandemie anfangs auf Sie zu und wie konnten Sie ihnen helfen? Thomas Kowalski: Die ersten Gespräche mit unseren Kunden waren häufig sehr emotional

Kurzarbeit

Extraschichten bei der Arbeitsagentur

Die Kurzarbeit ist in der Corona-Pandemie ein wichtiges Instrument, dessen Einsatz die Agentur für Arbeit in Mannheim mit hohem Engagement fördert. Im Vergleich zu anderen Städten ist Mannheim überdurchschnittlich stark betroffen“, weiß Thomas Schulz, Leiter der Agentur für Arbeit in Mannheim. „Beinahe jeder dritte Beschäftigte wurde zeitweise durch seinen Betrieb

Digitaler Service löst viele Probleme

An der Seite der Kunden

Mit zahlreichen innovativen Ideen verbessern die Mannheimer Firmen ihren digitalen Service für den Kunden – in Zeiten von Corona, aber auch mit Blick auf die Zukunft. VON DR. GABRIELE KOCH-WEITHOFER UND ULLA CRAMER BILFINGER: Einstieg in die virtuelle Industrieanlage Es ist keine einfache Situation für die Mannschaft vieler Industrieunternehmen in

Hohes Engagement der Mannheimer Wirtschaft

Im Kampf gegen Corona

Corona hat die Welt zu Beginn des Jahres 2020 „kalt erwischt“. Doch die Schockstarre setzte schnell auch Energien frei. Zahlreiche Firmen aus Mannheim und der Region tragen – auf ihre Weise und auf ihrem Gebiet – dazu bei, die Pandemie einzudämmen. VON DR. GABRIELE KOCH-WEITHOFER UND ULLA CRAMER ROCHE: Mit

Arbeitsplätze verändern sich

Wendepunkt Corona

Die Corona-Pandemie ist eine große Krise mit riesigen Herausforderungen für die ganze Welt. Doch sie ist auch eine Chance – vor allem für den digitalen Wandel. VON ULLA CRAMER Nun steht das Thema Digitalisierung nicht erst seit Corona auf der Tagesordnung. Uns allen war seit langem klar, wie wichtig die

WIRTSCHAFTSSTANDORT

Die Sponsoren des MEXI 2021

Unterstützung für kluge Köpfe

Roche und die Sparkasse Rhein Neckar Nord sind die Sponsoren des MEXI 2021 in den Kategorien Technologie und Dienstleistungen. Seit 2020 stiftet die Stadt Mannheim zusätzlich einen MEXI in der Kategorie Social Economy. Jeder Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Dr. Ludger Bodenbach, Thomas Kowalski und Christian Hübel freuen sich

Mannheimer Existenzgründungspreis 2021

Auf dem Siegerpodest

Die Freude am 25. November 2020 war groß, als die Start-ups KLQC IT, Thericon und Moanah den Mannheimer Existenzgründungspreis MEXI in den Kategorien Dienstleistungen, Technologie und Social Economy entgegennehmen konnten. Die Auszeichnung ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert. VON ULLA CRAMER Innovative Bildgebungstechnologie „Wir haben die Technologie von Thericon eingesetzt

Vom Honeycamp bis zum Turbinenwerk

Neuer Wind auf alten Flächen

  Sie wurden viele Jahrzehnte vom US-Militär oder von traditionsreichen Mannheimer Industriebetrieben genutzt – heute schätzen gerade junge, innovative Firmen Gewerbeflächen „mit Vergangenheit“. VON ULLA CRAMER Der Name spricht für sich: Stadtbienen und Falter fühlen sich auf dem Dach des Honeycamp wohl – durch das eigens entwickelte Saatgut ist dort

Zahlreiche Großprojekte entstehen

Das Gesicht der Stadt wandelt sich

Gleich mehrere neue Großbauprojekte werden in Mannheim derzeit mit Hochdruck vorangetrieben. Sie befinden sich in unterschiedlichen Entwicklungsphasen. Doch bereits jetzt steht fest, dass sie das Gesicht der Stadt nachhaltig verändern und prägen werden. VON MARKUS WECKESSER Es ist ein neuer Leuchtturm nicht nur für ABB Deutschland, sondern auch für die

Einkaufsstadt Mannheim

Shopping in der Quadratestadt

Rund 2.000 Einzelhandelsgeschäfte befinden sich in der Mannheimer Innenstadt. Damit zählt die Quadratestadt zu den zehn einkaufsstärksten Citys in Deutschland – und es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken. VON GABRIELE BOOTH Stilberatung bei engelhorn Hochzeit, Jubiläumsfeier, Bewerbungsgespräch? Wer in Kleidungsfragen unsicher ist oder nicht die Zeit oder Lust

yh5>Das Mannheimer ÖPNV-Netz wächst weiter

Stadtbahn nach Franklin soll 2023 fahren

„Franklin macht mobil“ – das ist das Motto für das Mobilitätskonzept in dem neuen Mannheimer Stadtteil. Bis Ende 2023 soll Franklin mit einer Stadtbahn an das Zentrum angebunden werden. VON WOLFGANG BRAUER Unser Versprechen war: Ich brauche hier kein eigenes Auto“, sagte der Mannheimer Stadtkämmerer und ÖPNV-Dezernent Christian Specht im

Wichtigster Bürostandort Mannheims

Endspurt im Glückstein-Quartier

Es ist das ambitionierteste und bedeutendste Projekt der letzten Jahrzehnte in Mannheim: das Glückstein-Quartier. Nun geht das neue Quartier der Vollendung entgegen. Bis auf zwei Grundstücke sind alle Flächen vergeben. VON ULLA CRAMER Im September 2020 war es soweit: Das Wohnund Bürogebäude der SV SparkassenVersicherung (SV ) im GlücksteinQuartier wurde

UNTERNEHMEN UND BRANCHEN

Mode aus Mannheim

Chic und nachhaltig

Sie denken Mode neu – die jungen Fashionlabels aus der Quadratestadt. Im Fokus steht die Nachhaltigkeit. VON GABRIELE BOOTH In einem wunderschönen Barockhaus im Herzen der Mannheimer Innenstadt findet sich die Wiege für innovative und gleichzeitig nachhaltige Mode. Mode, die es so nirgendwo sonst gibt. An dieser Adresse hat die

INTER Versicherungsgruppe

Nachhaltigkeit zieht in die Finanzbranche ein

Immer mehr Menschen fordern Nachhaltigkeit ein – auch in der Finanzwelt. Diesem Wunsch entspricht die INTER Versicherungsgruppe aus Mannheim mit ihrer neuen Fondsstrategie „Welt Nachhaltigkeit“, die es ermöglicht, den Vermögensaufbau für das Alter renditestark und nachhaltig zugleich zu gestalten. VON ULLA CRAMER Im Rahmen der INTER MeinLeben® Privatrente hat der

Roche

Naturparadies zwischen Büros und Fabrikhallen

Auf dem Roche-Gelände im Mannheimer Norden summt und brummt es. Dazu tragen nicht nur die über 8.300 Mitarbeitenden des Gesundheitskonzerns, sondern auch mehrere Bienenvölker bei. Das Thema Nachhaltigkeit ist dem Unternehmen wichtig. VON DR. GABRIELE KOCH-WEITHOFER KeinWunder: Zahlreiche Blumenwiesen mit Insektenhotels und zwei Fischteiche machen die 18.000 Quadratmeter Grünfläche auf

Social Economy

Unternehmen mit sozialem Mehrwert

Die Mannheimer Wirtschaftsförderung engagiert sich verstärkt im Bereich Sozialwirtschaft. VON MARKUS WECKESSER Eine adäquate Übersetzung ins Deutsche gibt es für den Begriff Social Economy noch nicht. Zu den Stakeholdern dieses Wirtschaftsbereichs zählen Unternehmen, die durch marktwirtschaftliches Handeln eine soziale oder ökologische Wirkung erzielen. Im Fokus stehen Verbesserungen und Lösungen von

MVV

Auf dem Weg zur Klimaneutralität

Für das Mannheimer Energieunternehmen MVV ist Klimaschutz die zentrale Säule der unternehmerischen Strategie. Spätestens 2050 will MVV klimaneutral sein. Bis dahin sollen die Emissionen aus der konventionellen Energieerzeugung auf null reduziert, der Ausbau erneuerbarer Energien konsequent vorgetrieben und die Wärmeerzeugung CO2-frei sein. Außerdem ermöglicht MVV mit den eigenen Produkten und

Interview mit Dr. Henner Spelsberg und Joachim Giersberg, Vorstand TIB Chemicals

Mit Nischenprodukten zum Erfolg

Schon fast 150 Jahre ist der mittelständische Chemikalienhersteller TIB Chemicals in Mannheim aktiv – und setzt bei seinem Produktprogramm vor allem auf Spezialitäten. Wie kann sich TIB Chemicals als Mittelständler mit rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Stammsitz in Mannheim in einer Branche behaupten, die sehr stark von großen Konzernen

70 Jahre Produktion

Coca-Cola– made in Mannheim

Vor 70 Jahren schrieb der Mannheimer Getränkehändler Wilhelm Müller Coke-Geschichte in der Quadratestadt. VON ULLA CRAMER Man schreibt den 26. Juli 1950, als der Kaufmann Wilhelm Müller in Mannheim fünf Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs eine risikoreiche Investitionsentscheidung trifft: Er erwirbt die Abfüllrechte und eine der ersten Produktionsanlagen für

Interview mit Dr. Wolfgang Thomasberger, Vorsitzender des Vorstands der VR Bank Rhein-Neckar

„Unsere DNA ist die Präsenz in der Fläche“

Mit zahlreichen Ansprechpartnern in den Filialen vor Ort punktet die VR Bank Rhein-Neckar bei ihren Kunden. Doch Digitalisierung und Kosteneffizienz spielen eine zunehmende Rolle. Die Unterstützung des Mittelstands steht traditionell im Mittelpunkt des Geschäfts der VR Bank Rhein-Neckar. Wie beurteilen Sie vor dem Hintergrund der Corona-Krise derzeit die Situation der

Von Südzucker über die Mannheimer Versicherung bis FUCHS

Erfolgreiche Kooperationen

Die GangstarellaPizza von Capital Bra, die von der Südzucker-Tochter Freiberger hergestellt wird, ist ein echter Renner. Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg. Dieses Zitat von Henry Ford haben sich auch mehrere Mannheimer Firmen zu Herzen genommen. „Mannheim – Stadt im Quadrat“ stellt Ihnen einige

Die MS Rheinau erhält eine Nachfolgerin

Ein neues Arbeitsschiff für den Hafen

Für eine reibungslos funktionierende Infrastruktur im Mannheimer Häfen sorgen die „schwimmenden Geräte“. Die kleine Flotte erhält nun ein neues Mitglied. VON KIRA HINDERFELD Zu den wichtigsten Aufgaben der Staatlichen Rhein-Neckar-Hafengesellschaft Mannheim mbH (HGM) gehören die Planung, Bereitstellung und Instandhaltung einer reibungslos funktionierenden Infrastruktur, die sowohl der Binnenschifffahrt als auch der heimischen

John Deere

Landmaschinen für die ganze Welt

Der Traktorenbauer John Deere nutzt den Rhein als umweltfreundliche Wasserstraße – zwei Binnenschiffe pendeln zwischen Mannheim und Rotterdam hin und her. VON GABRIELE BOOTH Linienverkehr auf dem Wasser? Zwischen Mannheim und der Nordsee ist das seit vielen Jahren Alltag. Nicht für Touristen, vielmehr für schwere Güter. Der Rhein ist die

FACHKRÄFTE UND HOCHSCHULEN

Neuer Studiengang der Hochschule der Wirtschaft für Management

Studzubis am Start

Seit 2019 bietet die Hochschule der Wirtschaft für Management mit der „BerufsHochschule“ einen neuen Studiengang an, der Studium und duale Berufsausbildung verbindet. VON MARKUS WECKESSER UND ULLA CRAMER Es ist eine Ausbildung der etwas anderen Art, die Emre Gülmez derzeit bei SUNTAT, einem der größten Anbieter von mediterranen Lebensmitteln in

Feel-Good-Managerin Rafaela Schmitt

Gutes Miteinander schaffen

Feel-Good-Managerin Rafaela Schmitt kümmert sich beim privaten Mannheimer Seniorendienstleister avendi um die Mitarbeitenden in den Pflegeeinrichtungen. VON GESINE MILLHOFF Was eine Feel-Good-Managerin eigentlich genau macht – das wird Rafaela Schmitt oft gefragt. „Ich fördere die Zufriedenheit und das Wohlbefinden der Beschäftigten bei ihrer Arbeit“, bringt es die 36-Jährige auf den

KULTUR UND FREIZEIT

Industriekultur

Malzkaffee und Mühlen

  Der Verein „Rhein-Neckar Industriekultur“ kümmert sich um die Geschichte von Fabriken, Produktionsstätten und Arbeitsbedingungen in Mannheim. VON GABRIELE BOOTH Im Konsum kaufen kluge Kunden.“ Diese werbestrategisch erfolgreiche Alliteration, die in der Nachkriegszeit die Einkaufskultur in Deutschland West und Ost prägte, ist Geschichte. Oder doch nicht ganz? In Mannheim steht

TEN Gallery

Ein Fenster zur Welt

Die TEN Gallery in den Mannheimer Quadraten ist ein beliebter Treffpunkt der sehr regen lokalen Fotoszene. VON MARKUS WECKESSER In den vergangenen Jahren entwickelte sich Mannheim immer mehr zu einer Fotostadt, die längst überregional Beachtung findet. Neben zwei großen Fotofestivals und zwei Museen, die sich ausschließlich dem Medium Fotografie widmen,

Begegnungsort und Forschungsstätte

Ein Museum für die deutsche Sprache

Die Klaus Tschira Stiftung beabsichtigt, am Alten Meßplatz ein Highlight für Mannheim zu errichten. VON GESINE MILLHOFF Am Neckar soll in einigen Jahren mit dem „Forum Deutsche Sprache“ ein einzigartiges Zentrum für die Vermittlung, Dokumentation und Erforschung der Sprache entstehen. Die Stiftung des 2015 verstorbenen SAP-Mitgründers Klaus Tschira baut das

Das Mannheimer Schloss feiert Geburtstag

Zentrum höfischen Lebens

Vor 300 Jahren baute Kurfürst Carl Philipp in Mannheim seine neue Residenz – das zweitgrößte Barockschloss Europas. Es stand für die Bedeutung der Kurfürsten von der Pfalz. VON GESINE MILLHOFF Wo der Grundstein exakt liegt, kann man heute nicht mehr genau sagen. „Vielleicht an der äußeren Ecke der Hofkirche“, vermutet

SCHLAGLICHTER

 

RSM

Neuer Standort in Mannheim

Im November 2020 hat das international tätige Wirtschaftsprüfungsund Steuerberatungsunternehmen RSM GmbH seinen ersten Standort in der Metropolregion Rhein-Neckar eröffnet – in Mannheim. „Die Entscheidung für die Region ist uns leicht gefallen: Hier haben viele mittelständische Unternehmen ihren Sitz, die international tätig sind und damit ideal in unser Leistungsportfolio passen“, hebt

Interview mit Dr. Axel Reeg, REEG RECHTSANWÄLTE

Rechtsberatung in Zeiten der Globalisierung

Globalisierung prägt unser Wirtschaftsleben. REEG RECHTSANWÄLTE stehen ihren Mandanten bei grenzüberschreitenden wirtschaftlichen Aktivitäten zur Seite. Warum brauchen Firmen einen rechtlichen Beistand, wenn sie international unterwegs sind? Dr. Axel Reeg: Unsere Unternehmen sind inzwischen praktisch alle global aufgestellt.Sie haben ausländische Kunden, Vertriebspartner oder sogar eigene Tochtergesellschaften im Ausland. Allein im Bezirk

Aliaxis Deutschland

„We make life flow“

Sie ist eine der weltweit führenden internationalen Anbieter von hoch entwickelten Kunststoffrohrsystemen für den Hoch und Tiefbau sowie Anwendungen in Industrie und Landwirtschaft: die belgische Aliaxis-Gruppe mit Hauptsitz in Brüssel und weltweit rund 15.500 Mitarbeitern. Aliaxis ist über zahlreiche lokale Marken in mehr als 40 Ländern präsent und verbindet die

Teilen: