Glückstein-Quartier

Mit dem neuen Lindenhofplatz entsteht ein repräsentatives Stadtteil-Entrée.

Auf der Zielgeraden

Im Endspurt befindet sich das Glückstein-Quartier nahe des Mannheimer Hauptbahnhofs. Bis auf zwei Grundstücke sind alle Flächen vergeben – und gleich mehrere Projekte sind bezugsfertig. So wurde im September 2020 das Wohn- und Bürogebäude der SV SparkassenVersicherung von DIRINGER & SCHEIDEL offiziell an den Bauherrn übergeben und die Logos im Oktober 2020 am Gebäude angebracht. Im Februar 2021 sollen die rund 560 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom heutigen Standort in der Gottlieb-Daimler- Straße in ihr neues Domizil umziehen und werden dort ca. 75 Prozent der Flächen in einer Größenordnung von 16.800 Quadratmetern selbst nutzen. Die restlichen Büros sowie 77 Wohnungen sind größtenteils schon vermietet.

Nach Baufeld 4 ist auch Baufeld 14 am Ziel angelangt. Im Projekt „No. 1 Mannheim“ der Consus Real Estate sind mit der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft EY und dem E-Commerce-Modehändler für Uhren, Schmuck, Sonnenbrillen und Taschen, Paul Valentine, auf insgesamt 16.600 Quadratmetern zwei Ankermieter eingezogen. Ende des Jahres wird ein „4 Sterne Holiday Inn-Hotel“ folgen. Im Mai 2020 wurde mit den Bauarbeiten für den neuen Lindenhofplatz als repräsentatives Stadtteil-Entrée zwischen Victoria-Turm und dem Gebäude ‚No. 1 Mannheim“ begonnen. Am Übergang zwischen Lindenhofplatz und Unterführung zum Hauptbahnhof wird ein neues Zugangsgebäude mit Fahrradparkhaus sowie einem Bistro und zwei Gewerbeeinheiten entstehen – ein gemeinsames Projekt der Mannheimer Parkhausbetriebe und der Stadt Mannheim. Im Laufe des Jahres 2021 erfolgt auf dem Grundstück der ehemaligen Hauptfeuerwache direkt am Lindenhofplatz zudem der erste Spatenstich für einen Büro- und Wohnkomplex mit bis zu 100 Kitaplätzen, der von der Familien- heim Rhein-Neckar errichtet wird.

Auf dem Baufeld 3 sind die Rohbauarbeiten für den Büro- und Wohnkomplex LIV schon weit fortgeschritten.
Die sechsgeschossige Büroimmobilie von DIRINGER & SCHEIDEL soll bis Ende 2021 bezugsfertig sein. Als Mieter für das Erdgeschoss mit 1.400 Quadratmetern steht u. a. die Deutsche Bahn fest, die dort ein Schulungszentrum betreiben wird. Das Bürohaus von LIV wurde im Juli 2020 an die Sparkassen-Tochter Deka Immobilien verkauft. Und auch die Nachfrage bei der Büroimmobilie LOKSITE auf Baufeld 1, deren Fertigstellung für das zweite Quartal 2023 geplant ist, ist groß. Bereits 55 Prozent der Flächen in einer Größenordnung von insgesamt 24.000 Quadratmetern sind vermietet. Mit dem Personaldienstleister Hays und dem Wirtschaftsprüfungsunternehmen KPMG konnten schon zwei renommierte Ankermieter gewonnen werden.

Teilen: