Reittherapeutin Christin Schmitt (4. v. l.) und ihre Klienten Christina (l.) und Hans (5. v. l.) freuen sich über den symbolischen Scheck, den Sparkassenvorstand Thomas Kowalski (7. v. l.) dem Ehrenvorsitzenden Heinz Scheidel (8. v. l.) überreicht.

Mithilfe von Tieren körperliche und seelische Beschwerden lindern – seit dreieinhalb Jahren eine Herzensangelegenheit für die Reitgemeinschaft Mannheim-Neckarau. Die Reittherapie stellt spielerisch eine Verbindung zwischen Mensch und Pferd her und hilft so besonders Kindern mit neurologischen Erkrankungen. Die Sparkasse Rhein Neckar Nord unterstützte das Förderangebot nun mit einer Finanzspritze von 5 000 Euro, über die der Verein und die Klienten sehr dankbar sind.

Gemeinsam mit ihrer Kollegin Barbara Grimmer betreut die ausgebildete Reittherapeutin Christin Schmitt 35 Kinder und Jugendliche sowie zehn Erwachsene. Dabei umfassen die Therapieeinheiten nicht nur das Reiten, sondern genauso das Putzen und Vorbereiten sowie die Versorgung des Pferdes. Einer der Klienten ist der fünfjährige Hans.

MEHR ERFAHREN

Bildrechte: H&C Stader

Graz/Mannheim. Der österreichische Anlagenbauer ANDRITZ AG feierte 2022 sein 170-jähriges Jubiläum. Die Mannheimer Geschichtsagentur H&C Stader wurde von dem international tätigen Maschinen- und Anlagenbauer mit der Gesamtbetreuung eines umfassenden Jubiläumsbuchs beauftragt: über Recherchen, Konzeption, dem Verfassen der Texte nebst Bildauswahl sowie Zeitzeugeninterviews, Koordination von Gestaltung und Übersetzung sowie der Druckbegleitung. Das Buch ist ein Geschenk an alle ANDRITZ-Mitarbeitenden weltweit und liegt deshalb in mehreren Sprachen vor. Mit einer Auflage von 30.000 Exemplaren hat es seinen Weg auf alle Kontinente dieser Erde in alle rund 280 ANDRITZ-Niederlassungen geschafft, egal ob nach Australien, Südafrika, Hongkong, Österreich oder Chile.

Das Ursprungsunternehmen der ANDRITZ AG entstand 1852.

MEHR ERFAHREN

Auf der Jobs for Future präsentieren 300 Aussteller verschiedenster Branchen ihre Angebote – viele haben sogar konkrete Stellen, Ausbildungs- oder Praktikumsplätze im Gepäck. Foto: Jobs for Future

Was tun nach dem Schulabschluss? Sofort auf die Uni oder erst mal ins Ausland? Sich in Praktika ausprobieren oder gleich rein in die Ausbildung? Welche Berufe werden auch in Zukunft gebraucht, und wie passt der Berufsalltag zu den eigenen Fähigkeiten und Wünschen? Tolle Chancen, tausend Möglichkeiten – da können Schulabgänger und Schulabgängerinnen bei der Entscheidung schon mal leicht überfordert sein.

Mit ihren Fragen sind sie bei der Jobs for Future – Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung, Studium genau an der richtigen Adresse. Infos über Ausbildungswege und Studiengänge, genauso wie Tipps zu Einstiegskriterien und Berufsalltag – präsentieren mehr als 300 Aussteller verschiedenster Branchen vom 9.

MEHR ERFAHREN

Pfitzenmeier - 5 Tipps zum gesunden Abnehmen

Bald rückt es wieder näher: das neue Jahr. Und mit ihm kommen die immer gleichen Vorsätze zum Vorschein: Mehr Sport machen und Abnehmen bzw. gesünder ernähren belegen seit Jahren die ersten Ränge. Doch wie gelingt eine ausgewogene Ernährung, die auch dauerhaft hält und nicht nur kurzfristig zum Erfolg führt?
Hier haben wir fünf Tipps zusammengestellt.

1.     Ausgewogen Ernähren
Wer abnehmen möchte, muss essen. Aber es kommt auf die Menge und die richtige Verteilung der Makro- und Mikro-Nährstoffe an, denn nur mit diesen Stoffen in der richtigen Auswahl können die Stoffwechselvorgänge im Körper optimal laufen. Je vielfältiger und bunter, desto gesünder.
Makronährstoffe sind Kohlenhydrate,

MEHR ERFAHREN

Der Vorstand der Pepperl+Fuchs SE ist stolz, beim Jahresumsatz die Milliarden-Marke geknackt zu haben. Foto: Pepperl+Fuchs

Freudige Nachricht: Erstmals in seiner 77-jährigen Firmengeschichte hat es das Mannheimer Unternehmen Pepperl+Fuchs geschafft, die Schwelle von weltweit einer Milliarde Euro Jahresumsatz zu überschreiten. Damit hat der Automatisierungsspezialist sein ursprünglich für 2025 avisiertes Ziel deutlich früher als geplant erreicht – und das aller Widrigkeiten der letzten Krisenjahre zum Trotz.

Laut eigenen Angaben konnte das global aufgestellte Unternehmen die Herausforderungen seit Beginn der Corona-Pandemie gut meistern. Nachdem der Umsatz im Jahr 2020 zunächst um 9 Prozent zurückging, konnte Pepperl+Fuchs in den nächsten beiden Pandemiejahren eine Umsatzsteigerung von insgesamt mehr als 40 Prozent für sich verbuchen.

Dass dies ungeachtet der durch Pandemie,

MEHR ERFAHREN

Umweltministerin Thekla Walker übergab die EMAS-Urkunde an BUGA 23-Geschäftsführer Michael Schnellbach, Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz und Umweltgutachter Dr. Burkhard Kühnemann (v. l. n. r.) Bild: BUGA 23

Die BUGA 23 in Mannheim möchte nachhaltigste Bundesgartenschau werden. Diesem Ziel ist sie bereits jetzt ein Stück näher gekommen: Die baden-württembergische Umweltministerin Thekla Walker überreichte der BUGA-Gesellschaft das Zertifikat für nachhaltiges Handeln. Es belegt, dass die Bundesgartenschau erfolgreich die EMAS-Zertifizierung  (Eco-Management and Audit Scheme) durchlaufen hat. „Die EMAS-Zertifizierung gilt als weltweit anspruchsvollstes Umweltmanagementsystem – sie geht weit über die gesetzlichen Anforderungen hinaus“, betonte Walker. „Die Bundesgartenschau in Mannheim sendet hier ein starkes Signal ins Land – Nachahmung ausdrücklich gewünscht.“

Mit der Zertifizierung durch EMAS setze die BUGA 23 „einen neuen Maßstab – für die nachhaltige Planung zukünftiger Bundesgartenschauen und Großveranstaltungen im Allgemeinen“,

MEHR ERFAHREN

UNIVERSO, 1959. André Verdet / Frankreich (Entwurf), Egidio Constantini / Italien (Ausführung). Geblasenes Glas, heiß geformt und verziert. Foto: mudac

Jedes neu erworbene Glasobjekt sorgte bei Traudl und Peter Engelhorn für freudiges „Herzklopfen“. Seit den 1960er Jahren begeisterte sich das Sammler-Ehepaar für zeitgenössische Glaskunst. „Herzklopfen“ heißt deshalb auch die Eröffnungsausstellung im neuen Museum „Peter & Traudl Engelhornhaus“, das nun nach dreijähriger Bauzeit feierlich eröffnet wird. Die Sonderschau widmet sich zu Ehren der Stifter der Faszination zeitgenössischer Glaskunst. Das neue Museum am Toulonplatz öffnet am 22. Januar seine Pforten für die Öffentlichkeit. Nach dem Museum Bassermannhaus handelt es sich dabei bereits um das zweite Stiftungsmuseum, das sich unter der Dachmarke der Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim präsentiert und das Museumsquartier bereichert.

Im Zuge der Eröffnung ist auch die renommierte Galerie ZEPHYR über ihren Bereich im Museum Bassermannhaus hinaus zu Gast im neuen Museum und erinnert mit der Sonderausstellung „Apropos Visionär.

MEHR ERFAHREN

Glücksfee Kim hat die fünf Gewinner der BUGA-Karten gezogen. Foto: Grunert Medien

Unser 1. BUGA23-Karten-Gewinnspiel ist beendet und das Los hat entschieden. Die Gewinnerinnen und Gewinner wurden inzwischen benachrichtigt und erhalten ihre Karten in den nächsten Tagen von uns per Post. Die richtige Antwort auf die Frage „Auf welchem Konversionsareal in Mannheim wird die BUGA 23 stattfinden?“ lautete „SPINELLI“.

Die 5 x 2 BUGA-Karten haben gewonnen:

  • Lisa-Marie Fischer
  • Zsofia Varga
  • Murat Uguz
  • Sandra Santana
  • Marlene (Nachname ist der Redaktion bekannt, soll aber nicht veröffentlicht werden)

Das Team von Mannheim – Stadt im Quadrat gratuliert den Gewinnerinnen und Gewinnern ganz herzlich und wünscht ihnen schon jetzt einen erlebnisreichen,

MEHR ERFAHREN

Das Magazin „Mannheim – Stadt im Quadrat“ stieß beim Neujahrsempfang der Stadt Mannheim auf großes Interesse. Foto: Grunert Medien

Gleich im Entrée der BUGA 23-Sonderausstellung beim Neujahrsempfang der Stadt Mannheim am 6. Januar im Congress Center Rosengarten war sie präsent: die neueste Ausgabe des Magazins „Mannheim – Stadt im Quadrat“. Und sie ging weg wie warme Semmeln. Von den über 160 Seiten widmet die 53. Ausgabe an die 50 Seiten den unterschiedlichsten Facetten der BUGA 23  und traf damit bei den rund 7.000 Besucherinnen und Besuchern des Neujahrsempfangs voll ins Schwarze.

Im gesamten Erdgeschoss des Rosengartens stellte sich die BUGA 23 vor und gab den Teilnehmenden einen Ausblick auf das, was sie im BUGA-Jahr erwartet – und mit welchen positiven Effekten in Mannheim und der gesamten Region zu rechnen ist.

MEHR ERFAHREN

PART OF YOUR PROCESS – seit 90 Jahren

Heddesheim/Mannheim. H&C Stader unterstützt die pfenning logistics group anlässlich ihres 90-jährigen Jubiläums bei der historischen Kommunikation. Aufbauend auf einen konzeptionellen Workshop wurden umfangreiche Recherchen und zahlreiche Zeitzeugeninterviews durchgeführt und die Ergebnisse in einem Content Pool gesammelt. Als erste Maßnahme wurde eine Beilage zur Mitarbeiterzeitung erstellt, die ausgewählte Meilensteine der pfenning-Geschichte beleuchtet. Für das kommende Jahr sind eine Chronik und ein Historienfilm geplant.
Die 1932 gegründete pfenning logistics group ist ein Kontraktlogistikdienstleister des deutschen Mittelstands mit Full-Service Angebot, der in dritter und vierter Generation von der Familie Pfenning geführt wird. Das Unternehmen begann als Kontraktlogistiker und bietet mittlerweile Full-Service Supply Chain Leistungen im Bereich Logistik.

MEHR ERFAHREN

Theresa Germer (links) und Christopher Veit (rechts)

Seit Anfang Januar leitet Christopher Veit die Filialen der Sparkasse Rhein Neckar Nord in Edingen, Neckarhausen und in Mannheim-Friedrichsfeld. Die drei Filialen bilden gemeinsam mit dem Weinheimer Atrium den Filialverbund Weinheim/Unterer Neckar. Seine Vorgängerin Theresa Germer übernimmt die Führung der Filiale Heddesheim im Verbund mit Hirschberg.

„Mein Anspruch ist es, unseren Kunden die bestmögliche Beratung zu bieten. Mit meinem Team in den Filialen und dem ganzheitlichen Beratungsansatz unserer Sparkasse wollen wir die erste Anlaufstelle rund um Finanzthemen sein“, formuliert Christopher Veit seine Ambitionen. In der Weinheimer Atrium-Filiale der Sparkasse setzt er sie bereits seit Mitte 2021 in die Tat um und freut sich nun über die Erweiterung seiner regionalen Verantwortung.

MEHR ERFAHREN

Zwei Jahre musste die beliebte Touristikmesse coronabedingt ausfallen: Nun öffnet der ReiseMarkt Rhein-Neckar-Pfalz vom 6. bis 8. Januar 2023 in der Mannheimer Maimarkthalle endlich wieder seine Tore und wird seine Besucherinnen und Besucher in Urlaubslaune versetzen. „Die Tourismusbranche, die von der Pandemie schwer getroffen war, ist seit dem Frühjahr 2022 auf Erholungskurs“, so Frank Baumann, Geschäftsführer des Veranstalters expotec gmbh aus Berlin. Sowohl populäre Stammaussteller als auch neue interessante Anbieter sind in Mannheim dabei: Von exotischen Reisen auf ferne Kontinente, Trips in die verschiedensten deutschen und europäischen Regionen bis zum Tagesausflug in der Umgebung, von der Pauschalreise bis zum schicken Hotel und Schiffsreisen,

MEHR ERFAHREN

2021 wurde der Neujahrsempfang digital ausgerichtet, 2022 in das Frühjahr verschoben – nun lädt die Stadt Mannheim wieder am traditionellen Datum, dem 6. Januar, ab 10.30 Uhr zum Bürgerfest im Congress Center Rosengarten ein. Mit dem Schwerpunktthema „Fenster in eine nachhaltige Zukunft: BUGA 23“ erwartet die Besucherinnen und Besucher auf der gesamten Fläche des Erdgeschosses ein spannender Ausblick auf das, was sie im bevorstehenden BUGA-Jahr erwartet.

Ein besonderes Highlight: Die druckfrische Ausgabe von „Mannheim – Stadt im Quadrat“, die mit allein 50 Seiten rund um das Mega-Event den perfekten Überblick über das Ereignis gibt, das ganze 178 Tage lang der Stadt Mannheim einen großartigen Sommer bescheren wird.

MEHR ERFAHREN

Viele Besucher strömen zum Wasserturm: Der Weihnachtsmarkt dort ist ein beliebter Treffpunkt in- und auswärtiger Gäste. Foto: MWG

Mannheim darf sich freuen: Das Internet-Kurzreiseportal kurz-mal-weg.de hat die Weihnachtsmärkte der Quadratestadt auf Platz eins gesetzt und Mannheim (https://www.mannheim.de) den Titel „beste Weihnachtsstadt“ verliehen. Für das weihnachtliche City-Ranking hat es knapp 100 Weihnachtsmärkte in 16 deutschen Städten genauer unter die Lupe genommen.

Voraussetzung war, dass die jeweilige Stadt über mindestens drei Weihnachtsmärkte verfügt, die einen längeren Zeitraum und mindestens bis Mitte Dezember geöffnet haben. Mit seinen Märkten am Wasserturm, den Kapuzinerplanken und dem Märchenwald auf dem Paradeplatz erfüllt Mannheim dieses Kriterium. Als weitere Kategorien wurden die „Anzahl der Aussteller“, die „Entfernung vom Hauptbahnhof in Kilometern“ sowie das „Google-Suchvolumen“ berücksichtigt.

MEHR ERFAHREN

Frisch erschienen: Die 53. Ausgabe vom Magazin „Mannheim – Stadt im Quadrat“. Foto: Cramer

Endlich ist sie da – die neue Ausgabe von „Mannheim – Stadt im Quadrat“. Und auch online kann man nun ungestört in ihr blättern und die verschiedenen Artikel einzeln aufrufen. Im Mittelpunkt der Ausgabe für das Jahr 2023 steht unter dem Motto „Mehr als nur ein Blütenmeer …“ die BUGA 23 – mit allein 20 Beiträgen rund um das Mega-Event vom 14. April bis 8. Oktober. Der Verlag Grunert Medien & Kommunikation hat vor diesem Hintergrund die Auflage mehr als verdoppelt und stellt der BUGA 23 rund 10.000 Exemplare für ihre B2B-Veranstaltungen zur Verfügung.

Zweiter Schwerpunkt der diesjährigen Ausgabe ist – passend zur BUGA 23 – der Weg,

MEHR ERFAHREN

Verleger Michael Grunert und Model Kim Kelly Braun freuen sich beim Wirtschaftsforum im CinemaxX über das gedruckte Ergebnis auf dem Titel des Magazins „Mannheim – Stadt im Quadrat“. Foto: Henn

Die aktuelle „Miss Grand Germany“, Kim Kelly Braun, ziert das Cover unseres frisch herausgekommenen Magazins „Mannheim – Stadt im Quadrat“. In einer öffentlichen Abstimmung war das Mannheimer Model Euer favorisiertes Bildmotiv. Dass dieses Titelbild das Rennen gemacht hat, zeigt: Es hat sich gelohnt, wieder viel Zeit und Mühe in das Foto-Shooting zu investieren.

Im Vorfeld hat sich unser Team dazu viele Gedanken gemacht. Das Bildmotiv sollte die BUGA23 optimal repräsentieren, da sie Themenschwerpunkt der Publikation ist. Hier ein Blick hinter die Kulissen: Natürlich durfte das passende Outfit für Kim Kelly nicht fehlen: das hübsche geblümte Kleid, das sie trägt,

MEHR ERFAHREN

Bewegung für Kinder und Jugendliche

Pfitzenmeier lädt zum kostenlosen Young-Day ein
Computer, Konsolen, Fernseher – es gibt viele Geräte, die Kinder und Jugendliche binden. Hinzu kommt oft die fehlende Zeit der Eltern, die regelmäßige Bewegung der Kleinen zu fördern. Mehrere Kinder oder Berufstätigkeit sind Gründe dafür. Doch am Ende gilt: Bewegung ist wichtig – in jedem Alter, aber vor allem als Kind. Sie fördert die Motorik, in Gruppen auch das soziale Miteinander und sorgt dafür, dass überschüssige Energie abgebaut wird. Kindern, die von klein auf an regelmäßige, koordinierte Bewegung gewöhnt sind, fällt es auch im Erwachsenenalter leichter Sport zu treiben oder sich einen körperlichen Ausgleich zu holen.

MEHR ERFAHREN

Model Kim Kelly Braun ziert das Titelbild der neuen Ausgabe unseres Magazins „Mannheim – Stadt im Quadrat“. Foto: Stadt Mannheim/Henn

Es war eine echte Premiere: Erstmals in der 53-jährigen Geschichte des Magazins „Mannheim – Stadt im Quadrat“ lag die Entscheidung über die Wahl des Titelbildes der neuen Ausgabe in den Händen der Öffentlichkeit.

And the winner is: Titelbildentwurf Nr. 5 mit Model Kim Kelly Braun – von dem renommierten Mannheimer Fotografen Thommy Mardo gekonnt in Szene gesetzt. Diese Aufnahme machte mit 42, 80 Prozent mit großem Vorsprung das Rennen. Auf den folgenden Plätzen landeten die Titelbilder 1 und 2.

Model Kim Kelly Braun steht dabei gleich mehrfach für den Inhalt unseres Magazins. Als gelernte Baumschulgärtnerin sind Pflanzen ihre Leidenschaft und die BUGA 23 ist für sie der „Place to be“.

MEHR ERFAHREN

Über großes Lob von Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch und Michael Schnellbach, Geschäftsführer der BUGA 23, konnte sich „Mannheim – Stadt im Quadrat“ freuen. Das Magazin erscheint traditionell auf diesem jährlichen Event der Mannheimer Wirtschaftsförderung, das sich dieses Jahr im CinemaxX in N7 im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit dem topaktuellen Thema „New Work“ befasste ­– eine Entwicklung, die Mannheim und die Arbeitswelt heute und in Zukunft bewegt.

Jubel gab es bei der Verleihung des Mannheimer Existenzgründungspreises MEXI 2023 durch Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch. Aditya Pasarakonda und Lukas Fieber (L&A Video Consulting) hatten sich mit ihrer Playerdash.app in der Kategorie Dienstleistungen, Jan Oliver Bleil und Jan Karcher von Green Vision Solutions in der Kategorie Social Economy und Lars Ewert,

MEHR ERFAHREN

Der Rosengarten bietet die idealen Räumlichkeiten für Konzerte, Shows, Tagungen und Messen. Foto: m:con/Skyhawk

Das Fachmagazin BlachReport sucht wieder die Branchenbesten und ruft ab sofort zur Abstimmung der besten Eventdienstleister und -locations 2023 auf. Da bringt das Congress Center Rosengarten seinen Namen gerne ins Spiel und geht in der Kategorie „Eventlocation“ ins Rennen. Dafür braucht es natürlich zahlreiche Stimmen und hofft auf starke Beteiligung der Mannheimerinnen und Mannheimer. Das Team von „Mannheim – Stadt im Quadrat unterstützt diesen Wunsch gerne.

Womit der Rosengarten punkten will: Er bietet mit direkter Hotelanbindung und bis zu 60 Räumen für jede Veranstaltung den passenden Rahmen – ob nun familiäres Ambiente im hauseigenen Jazzclub Ella & Louis, Pop- und Klassik-Konzerte,

MEHR ERFAHREN

Freuen sich über die Neueröffnung: Andrea Rath-Hölderich vom Q6/Q7-Centermanagement und Frank Blasek, Geschäftsführer der MediaMarkt-Filiale. Foto: MediaMarkt

Es tut sich zurzeit viel im Shopping-Center Q6/Q7 in Mannheim: Nach den Neueröffnungen von Baby Walz, dem Pop-up-Store von Ravensburger und dem Shop für Gartenfreunde Restberry präsentiert sich dort jetzt auch die Elektro-Kette MediaMarkt auf 3.400 Quadratmetern mit neuem Ladenkonzept. Besonderes Highlight dieses Marktes sind verschiedene Erlebniszonen, in denen Technik ausprobiert werden kann. Dazu gehören ein aufgebautes Homeoffice mit entsprechenden Geräten zum Testen, ein Friseur, bei dem Produkte wie Haartrockner, Lockenstäbe und Glätteisen ausprobiert werden können, und ein Heimkino mit Leinwand, Sound und Popcorn-Maschine. Darüber hinaus gibt es eine Vorführung von verschiedenen Küchengeräten mit direkter Verköstigung und eine Barista-Bar, an der leckere Kaffee-Spezialiäten probiert werden können.

MEHR ERFAHREN

OB Dr. Peter Kurz stellt sich nicht mehr zur Wahl. Foto: Stadt Mannheim

Der Mannheimer Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz wird nicht für eine dritte achtjährige Amtszeit kandidieren. Wie das Stadtoberhaupt am 17. November in einem offenen Brief an die Bevölkerung in Mannheim bekanntgab, tritt er aus inhaltlichen und persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl im Juni 2023 an. Seit seiner Amtsübernahme 2007 ist Kurz unserem Magazin „Mannheim – Stadt im Quadrat“ eng verbunden. Jedes Jahr schreibt er das Vorwort. Auch am 12. Wirtschaftsforum Ende November, wenn anlässlich der Verleihung des Mannheimer Existenzgründungspreises MEXI die nächste Ausgabe unseres Magazins erscheinen wird, nimmt der OB wieder teil und begrüßt die Gäste.

Mehr Informationen unter https://www.mannheim.de/de/nachrichten/brief-des-oberbuergermeisters-dr-peter-kurz

MEHR ERFAHREN

Attraktion auf dem Weihnachtsmarkt am Wasserturm: die 18 Meter hohe begehbare Weihnachtspyramide. Foto: MWG

Bald liegen wieder Glühwein- und Lebkuchenduft in der Luft: Dann heißt es in Mannheim endlich wieder gemütlich durch die Hüttengassen schlendern und Schönes zum Verschenken oder fürs Zuhause entdecken: Vom 21. November bis einen Tag vor Heiligabend, bietet der Weihnachtsmarkt am Wasserturm von 11 bis 21 Uhr Weihnachtliches, Wärmendes, Kunsthandwerk aus aller Welt sowie süße und salzige Leckereien.

An den rund 150 liebevoll geschmückten Buden können sich die Besucher traditionellen Weihnachtsschmuck, 3D-Weihnachtskarten, handgemachte Halsketten, wollige Accessoires, Naturseifen und Badekugeln oder auch Essige und Öle aussuchen. Wer sich gleich stärken will, hat die Wahl zwischen Wraps, Flammkuchen, Dampfnudeln, Baumstriezel und Grillspeziallitäten aller Art und vielem mehr.

MEHR ERFAHREN

So soll das fertige „E“ einmal aussehen. Visualisierung: Staub Berlin

HOME: Vier hohe Gebäude entstehen auf dem Konversionsgelände Franklin in Mannheim in Form dieser vier Buchstaben. Sie symbolisieren das neue „Zuhause“ der rund 10.000 künftigen Bewohnerinnen und Bewohner. Am 9. November wurde Richtfest für das 51 Meter hohe „E“, gefeiert. Bis Spätsommer 2023 soll das 14-stöckige Gebäude mit 113 Wohnungen fertiggestellt sein.

Im Erdgeschoss entstehen sogenannte „Townhouses“ über zwei Stockwerke mit Gartenzugang. Vom zweiten bis zum 14. Stockwerk gibt es Wohnungen zwischen 38 und 150 Quadratmetern mit Fußbodenheizung und Parkettboden. Großzügige Grünflächen sind zur gemeinschaftlichen Nutzung vorgesehen. Geplant wurde der Hochpunkt E vom renommierten Architekturbüro AS+P Frankfurt. Die GBG – Mannheimer Wohnungsbaugesellschaft hat ihn für den Stadtteil Franklin mit entwickelt.

MEHR ERFAHREN