Frischer Wind auf alten Flächen Über ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk konnte sich das Freiburger Architekturbüro Hetzel+Ortholf freuen. Mitte Dezember 2020 erhielt es den Zuschlag für die Konzeption eines Landmark-Hochpunkts im Gewerbepark „Turbinenwerk Mannheim“ im Stadtteil Käfertal. Der geplante Büroneubau mit einer Höhe von 61 Metern und rund 13.000 Quadratmetern Mietfläche am Kreuzungsbereich Rollbühlstraße/Auf dem Sand soll dem Gelände auch nach außen eine repräsentative Ausstrahlung verleihen. Der nicht-offene hochbauliche Realisierungswettbewerb wurde von der Aurelis Real Estate als Bauherrin in Abstimmung und Zusammenarbeit mit der Stadt Mannheim ausgelobt. Der Immobilienentwickler errichtet auf dem rund 17,5 Hektar umfassenden Grundstück, das früher von BBC, ABB, Alstom und General Electric (GE) genutzt wurde, seit April 2019 ein modulares,MEHR ERFAHREN

Am heutigen Dienstag erfolgte der Spatenstich zum neuen „Eingangstor für Mannheim“. Der offizielle Baustart für das Multifunktionsgebäude von ABB am Standort Mannheim wurde eingeläutet von (v.l.): Nadine Novak, Leiterin ABB-Unternehmenskommunikation, Sven Schneider, Geschäftsführer Bauunternehmung Streib, Markus Ochsner, Vorstandsvorsitzender ABB AG, Michael Halfmann, Projektdirektor ABB AG, Christopher Hammerschmidt, Geschäftsführer Architekturbüro ATP, Dr. Peter Kurz, Oberbürgermeister Stadt Mannheim, Ulrich Ehrhard, Geschäftsführer Bauunternehmung A. Altenbach und Dr. Stefan Beretitsch, Geschäftsführer ABB Immobilien und Projekte.MEHR ERFAHREN

Die Südzucker AG hat nach vorläufigen Zahlen im Geschäftsjahr 2020/21 (1. März 2020 bis 28. Februar 2021) einen Konzernumsatz von rund 6,7 (Vorjahr: 6,7) Milliarden Euro erzielt. Das operative Konzernergebnis erhöhte sich im gleichen Zeitraum auf rund 230 (Vorjahr: 116) Millionen Euro. Zu diesem Anstieg trug erwartungsgemäß insbesondere das Segment Zucker bei. Der Vorstand hat beschlossen – vorbehaltlich einer entsprechenden Beschlussfassung des Aufsichtsrats (voraussichtlich am 19. Mai 2021) –, der Hauptversammlung für das Geschäftsjahr 2020/21 eine unveränderte Dividende von 0,20 Euro je Aktie vorzuschlagen. Die Hauptversammlung wird am 15. Juli 2021 stattfinden. Die heutige Meldung ersetzt die laut Finanzkalender für den 22. April 2021 geplanteMEHR ERFAHREN