Mit Medienkoffer und Spendenchecks (v. l.): Oliver Kolb (Sparkasse Vorderpfalz), Heiner Bernhard (Vorsitzender des Vereins und Oberbürgermeister a. D. der Stadt Weinheim), Christine Sass (zweite Vorsitzende des Vereins und Leiterin der Stadtbücherei Heidelberg), Monika Kabs (zweite Vorsitzende des Vereins und Bürgermeisterin der Stadt Speyer), Thomas Kowalski (Sparkasse Rhein Neckar Nord), Regina Herhoff (Geschäftsführerin des Vereins) und Thomas Lorenz (Sparkasse Heidelberg).

Mit Medienkoffer und Spendenchecks (v. l.): Oliver Kolb (Sparkasse Vorderpfalz), Heiner Bernhard (Vorsitzender des Vereins und Oberbürgermeister a. D. der Stadt Weinheim), Christine Sass (zweite Vorsitzende des Vereins und Leiterin der Stadtbücherei Heidelberg), Monika Kabs (zweite Vorsitzende des Vereins und Bürgermeisterin der Stadt Speyer), Thomas Kowalski (Sparkasse Rhein Neckar Nord), Regina Herhoff (Geschäftsführerin des Vereins) und Thomas Lorenz (Sparkasse Heidelberg).
Mit Medienkoffer und Spendenchecks (v. l.): Oliver Kolb (Sparkasse Vorderpfalz), Heiner Bernhard (Vorsitzender des Vereins und Oberbürgermeister a. D. der Stadt Weinheim), Christine Sass (zweite Vorsitzende des Vereins und Leiterin der Stadtbücherei Heidelberg), Monika Kabs (zweite Vorsitzende des Vereins und Bürgermeisterin der Stadt Speyer), Thomas Kowalski (Sparkasse Rhein Neckar Nord), Regina Herhoff (Geschäftsführerin des Vereins) und Thomas Lorenz (Sparkasse Heidelberg).

Der Verein Metropol-Card-Bibliotheken Rhein-Neckar e. V. mit Sitz in Heidelberg fördert seit seiner Gründung im Jahr 2014 die Zusammenarbeit der öffentlichen Bibliotheken in der Metropolregion Rhein-Neckar. Gerade kleinere Bibliotheken will der Verein in einer ihrer Kernaufgaben stärken: dem Vermitteln von Medienkompetenz. Dazu wurde jetzt ein Medienkoffer mit 16 iPads angeschafft, mit dem die 35 Bibliotheken in den Mitgliedskommunen ihre Schulungen für Kinder und Jugendliche mit modernster Technik deutlich aufwerten können. Die 9 000 Euro zur Anschaffung des Medienkoffers spenden die Sparkassen Rhein Neckar Nord, Heidelberg und Vorderpfalz.MEHR ERFAHREN

Auch das neueröffnete Eiscafé Il Gelato Vittoria profitiert von der nun möglichen Ausweitung der Außenbewirtschaftung und sorgt für eine sommerliche Belebung am Eingang der Breiten Straße.

Auch das neueröffnete Eiscafé Il Gelato Vittoria profitiert von der nun möglichen Ausweitung der Außenbewirtschaftung und sorgt für eine sommerliche Belebung am Eingang der Breiten Straße.
Aussenbestuhlung Café Il Gelato Vittoria Foto Thomas Troester

In Zeiten von Corona stehen die Stadt Mannheim und die Mannheimer Wirtschaftsförderung an der Seite der Mannheimer Unternehmen. So nutzten über 180 Gastronomen das Angebot der Stadt, ihre Außenbewirtschaftung auf städtischem Gelände auszuweiten, um mehr Gäste bedienen zu können – ohne dass die Stadt für diese Sondernutzung Gebühren erhebt. Einen Anreiz für den Besuch von Mannheimer Cafés, Restaurants und weiteren Freizeiteinrichtungen schaffen: Dies möchte die Mannheimer Wirtschaftsförderung auch durch die Unterstützung des „Mannheim Gutscheinbuchs 2020/21“ erreichen. Das beliebte Willkommensgeschenk für Erstsemesterstudierende wird erstmals allen Interessenten für acht Euro zum Kauf angeboten.MEHR ERFAHREN

Sparkassen-Vorstand Thomas Kowalski mit Baseballschläger und ausreichend Corona-Abstand vor der Trainingsgruppe der Rhein Neckar Baseball School. Kniend links daneben (v. l.): Tornado-Jugendleiter Thomas Bieth und Vereins-Präsident Peter Engelhardt. Kniend rechts: Trainer Julius Spann.

Sparkassen-Vorstand Thomas Kowalski mit Baseballschläger und ausreichend Corona-Abstand vor der Trainingsgruppe der Rhein Neckar Baseball School. Kniend links daneben (v. l.): Tornado-Jugendleiter Thomas Bieth und Vereins-Präsident Peter Engelhardt. Kniend rechts: Trainer Julius Spann.
Sparkassen-Vorstand Thomas Kowalski mit Baseballschläger und ausreichend Corona-Abstand vor der Trainingsgruppe der Rhein Neckar Baseball School. Kniend links daneben (v. l.): Tornado-Jugendleiter Thomas Bieth und Vereins-Präsident Peter Engelhardt. Kniend rechts: Trainer Julius Spann.

Im vergangenen Jahr haben die Baseballer der Mannheim Tornados ihre Jugendarbeit mit der Rhein Neckar Baseball School neu erfunden und zugleich deutlich breiter aufgestellt. Im Fokus stehen die gezielte Förderung junger Talente und die Akquise neuer Jugendspieler. Ziel ist es auch, talentierte Nachwuchsspieler durch mehr Fördermöglichkeiten im Verein zu halten, um den Nachwuchs für die Bundesliga-Teams zu sichern. Starthilfe gab die Sparkasse Rhein Neckar Nord seinerzeit mit 10 000 Euro. Mit weiteren 5 000 Euro setzt das Kreditinstitut das Engagement nun fort.MEHR ERFAHREN

Von links: Anna-Maria mit Johannes (auf der Norweger-Stute Cijora), Thomas Kowalski, Peter Hofmann, Stadträtin und Spracherzieherin Helen Heberer und Bürgermeister Lothar Quast.

Bildunterschrift: Von links: Anna-Maria mit Johannes (auf der Norweger-Stute Cijora), Thomas Kowalski, Peter Hofmann, Stadträtin und Spracherzieherin Helen Heberer und Bürgermeister Lothar Quast.

Von links: Anna-Maria mit Johannes (auf der Norweger-Stute Cijora), Thomas Kowalski, Peter Hofmann, Stadträtin und Spracherzieherin Helen Heberer und Bürgermeister Lothar Quast.

„Inklusion ist nur möglich, wenn man etwas dafür tut“:

Zum neunten Mal darf sich Reiterpräsident Peter Hofmann über eine stattliche Zuwendung der Sparkasse Rhein Neckar Nord freuen. Wie im Jahr zuvor unterstützt das Kreditinstitut das heilpädagogische Angebot für Kinder und Jugendliche des Reiter-Vereins Mannheim mit 10 000 Euro. „Gemeinsam stellen wir uns mit großer Selbstverständlichkeit einer gesellschaftlichen Aufgabe, die nur mit gebündelten Kräften zu meistern ist. Es ist ein großes Glück, dass die Sparkasse an diesem Projekt nachhaltig festhält. Das gibt uns Planungssicherheit und eröffnet immer wieder Chancen für Menschen mit Handicap“, sagt Vereinspräsident Hofmann.MEHR ERFAHREN

Nachhaltig sanieren: Die Sparkasse investiert in ihren Standort in Sandhofen.

Vom 10. August bis voraussichtlich Oktober 2020 saniert die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihre Filiale in der Sandhofer Straße 331 in Mannheim. Die Filiale wird während der Umbauarbeiten geschlossen sein, der Zugang zu Geldautomaten und Selbstbedienungsgeräten bleibt bis Mitte September offen. Für persönlichen Service und die Beratung nach Terminvereinbarung können Kunden die Filiale Schönau im Bromberger Baumgang 16 aufsuchen. Dort befinden sich auch Selbstbedienungsgeräte inklusive Geldautomaten. Einen weiteren Automaten unterhält die Sparkasse in der Sonderburger Straße 10.
MEHR ERFAHREN

Nachhaltig sanieren: Die Sparkasse investiert in ihren Standort in der Lüderitzstraße.

 

Nachhaltig sanieren: Die Sparkasse investiert in ihren Standort in der Lüderitzstraße.
Nachhaltig sanieren: Die Sparkasse investiert in ihren Standort in der Lüderitzstraße.

Vom 20. Juli bis voraussichtlich September 2020 saniert die Sparkasse Rhein Neckar Nord ihre Filiale Rheinau-Süd in der Lüderitzstraße 42a in Mannheim. Die Filiale wird während der Umbauarbeiten geschlossen sein, der Zugang zu Geldautomaten und Selbstbedienungsgeräten bleibt allerdings offen. Für persönlichen Service und die Beratung nach Terminvereinbarung können Kunden die Filiale Rheinau in der Relaisstraße 28 aufsuchen.MEHR ERFAHREN

Der „Mannheimer Existenzgründungspreis“ (MEXI Mannheim) wird seit 2005 verliehen. Bis zum 31.08.2020 können sich Mannheimer Startups bewerben und 2 x € 10.000 gewinnen (Teilnahmebedingungen s.u.).
Initiator des Preises war im Jahre 2004 (Ausgabe 2005) Michael Grunert, Geschäftsführer von Grunert Medien & Kommunikation GmbH, Herausgeber und Verleger des traditionsreichen Wirtschaftsmagazins „Mannheim – Stadt im Quadrat“, das nunmehr seit 51 Jahren in Kooperation mit der Mannheimer Wirtschaftsförderung die Highlights der Stadt präsentiert.
MEHR ERFAHREN

Sparkasse Rhein Neckar Nord: Neuer Chef in der Max-Joseph-Straße 1

Seit Anfang Juli leitet Jan-Niklas Schneider die Filiale der Sparkasse Rhein Neckar Nord in der Mannheimer Neckarstadt. „Ich möchte die Filiale zu einem Finanz-Treffpunkt für jedermann entwickeln“, so der 29-Jährige. Der erste Eindruck von seinem neuen Team stimmt ihn sehr zuversichtlich: „Mich beeindruckt die Ausgewogenheit zwischen erfahrenen Beratern und Kassierern sowie jungen Talenten, die weiterentwickelt werden können.“ Das sei für die Kunden ideal, da jeder einen passenden Ansprechpartner findet.MEHR ERFAHREN

Vom Pizzabäcker zum Millionär – so lauten moderne Märchen normalerweise. Doch bei Capital Bra läuft die Karriere in der umgekehrten Reihenfolge: Der millionenschwere Rapper hat gemeinsam mit der Universal Music Group eine eigene Pizza auf den Markt gebracht: „Gangstarella“. Gerade in Zeiten von Corona ist der Griff zur Tiefkühlpizza beliebter denn je. Das dachte sich wohl auch der Deutschrapper mit ukrainischen und russischen Wurzeln. Gleich zwei Sorten sind seit Mitte Mai 2020 bei Edeka, Rewe und Kaufland erhältlich: Rindersalami und Grillgemüse mit Hanf-Soße. MEHR ERFAHREN

Stühlerücken an der Spitze der Roche Diagnostics GmbH in Mannheim: Nach sechs Jahren als Sprecherin der Geschäftsführung der Roche Diagnostics GmbH in Mannheim gibt Dr. Ursula Redeker diese Funktion ab. Neuer Geschäftsführer der RDG und damit auch Mitglied der Geschäftsführung der Roche Deutschland Holding GmbH wird Claus Haberda. Dieser war zuletzt bei Roche als Leiter Finanzen und Controlling in Penzberg und Mannheim tätig.

MEHR ERFAHREN

sdr

Es ist ein ganz besonderes Jubiläum: Seit 50 Jahren begleitet das Magazin „Mannheim – Stadt im Quadrat“ Ereignisse in Mannheims Wirtschaft und präsentiert als Standortmagazin die Stadt deutschlandweit und auch im Ausland. Die 50. Ausgabe des Magazins kommt inklusive eines kleinen Geburtstagsgeschenks daher: In einem Beileger wurden die Highlights aus 50 Jahren Mannheimer Wirtschaftsgeschichte in einer Timeline zusammengefasst – und in einem Gewinnspiel werden die Kenntnisse der Leser auf den Prüfstand gestellt.

MEHR ERFAHREN

Mannheim. 05.11.19| Stadthaus N1. 9. Mannheimer Wirtschaftsforum. „Eine Stadt in Mobilität“ Bild: Markus Prosswitz

Am 5. November 2019 war der große Tag: Die Mannheimer Start-ups osapiens services und implacit nahmen beim 9. Wirtschaftsforum „Mannheim – Stadt im Quadrat“ im Stadthaus N1 aus der Hand von Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch den MEXI 2020 – den Mannheimer Existenzgründungspreis – in den Kategorien Dienstleistungen und Technologie entgegen und der Jubel war groß. Großen Beifall auch für die Präsentation des Standortmagazins „Mannheim – Stadt im Quadrat“, das seinen 50. Geburtstag feierte.

MEHR ERFAHREN

Am 22. Oktober 2019 war es soweit: Am Standort Mannheim haben Beschäftigte eine neue Produktionslinie für kleine Glas-Mehrwegflaschen feierlich in Betrieb genommen − im Beisein von Gästen aus der Politik und Wirtschaft. 30 Millionen Euro hat Coca-Cola in die Hand genommen, um die Mehrwegabfüllung im Mannheimer Werk auszubauen.

MEHR ERFAHREN

Bereits in den 1990er-Jahren spendete der Mannheimer Schmierstoffhersteller Fuchs unter der Überschrift „Ölkännchen hilft“ Einnahmen, die auf dem Mannheimer Maimarkt erzielt wurden, an Organisationen, die sich für Menschen in schwierigen Situationen einsetzen. Im Jahr 2000 folgte dann der FUCHS-Förderpreis, der in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag feierte. Über 150 soziale Initiativen wurden seitdem ausgezeichnet.

MEHR ERFAHREN

Bereits seit einigen Jahren richtet die ARIVA Hotel GmbH, eine Tochter der DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe, in ihren Mannheimer Hotels die Pressekonferenzen für die jährlich in Mannheim stattfindende BAUHAUS Junioren-Gala aus, die für viele junge Leichtathleten einen wichtigen Meilenstein auf ihrem sportlichen Weg in die internationale Leichtathletik-Riege darstellt. Nun ist das Hilton Garden Inn Mannheim selbst Sponsorpartner von zwei Sportlerinnen geworden: Ricarda Lobe und Jacqueline Otchere.MEHR ERFAHREN

Die Baugenehmigung für das Großprojekt ist erteilt, der notarielle Kaufvertrag zwischen der Stadt Mannheim und DIRINGER & SCHEIDEL wurde am 18. Juni 2019 unterzeichnet. Derzeit sind vorbereitende Erdarbeiten und Leitungsverlegungen im Gange. Mitte Juli 2019 werden die Arbeiten für die Baugrube auf dem Baufeld 3 im Glückstein-Quartier beginnen, und bereits im September soll es mit den Rohbauarbeiten weitergehen.MEHR ERFAHREN

Schon seit dem Jahr 2005 ist der MEXI wichtiger Bestandteil des Engagements der Wirtschaftsförderung für junge Unternehmen. Initiator des Preises war Michael Grunert, Geschäftsführer von Grunert Medien & Kommunikation. Nun sollten Start-ups nicht zögern, ihren Hut für den Mannheimer Existenzgründungspreis 2020 in den Ring zu werfen.MEHR ERFAHREN

„Mister Mittelstand“ Carsten Linnemann

beim Kurpfälzer Frühschoppen auf dem Maimarkt

 

„Zukunft von Mittelstand und Handwerk – Sekt oder Selters?“ Mittelstands-Kundgebung auf dem Maimarkt am Sonntag, 5. Mai, um 10.30 Uhr im Festzelt

 

Sein Wort hat Gewicht in der Bundespolitik. Er ist Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU/CSU, des Wirtschaftsflügels der Union. Und er ist Stellvertretender Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. MEHR ERFAHREN

Es ist bereits der zweite Certified Star Award in Folge für das Mannheimer 4-Sterne Superior Hotel
Florian Schindler, Hoteldirektor des Radisson Blu Hotels, Mannheim, nahm den Award am 15. November 2018 von Till Runte, Geschäftsführer der Certified GmbH, persönlich entgegen. Runte hob in seinen Glückwünschen den beeindruckenden Sprung vom „Certified Newcomer des Jahres 2017“ hin zur diesjährigen Bestplatzierung im Kundenvoting ganz besonders hervor. MEHR ERFAHREN

Das neue Hotel unter internationaler Flagge am Mannheimer ICE-Hauptbahnhof eröffnet im kommenden April und geht mit dieser Aktion einen ungewöhnlichen Weg.
Verlässt man als Passant den Mannheimer Hauptbahnhof in Richtung Innenstadt und richtet seinen Blick nach Süden, bleibt dieser fast unweigerlich an der Fassade des 13-geschossigen Hotelturms des neuen Hilton Garden Inn hängen. Das Hotel ist innen noch im Ausbau, die Fassade jedoch bereits zu weiten Teilen abgeschlossen. MEHR ERFAHREN

Endlich ist es da: Die neue Ausgabe von „Mannheim – Stadt im Quadrat“. Schwerpunktthema im Jahr 2019: Wirtschaftsfaktor Nachhaltigkeit. Nachhaltigkeit ist ein Thema, das viele Menschen aktuell bewegt und auch in Mannheim deutlich Fahrt aufgenommen hat.  Im Herbst 2017 wurde Mannheim als einzigem Preisträger aus Europa der „Global Green City Award“ verliehen. Im Sommer 2018 wurde die Stadt Mannheim mit ihren Konzepten für den öffentlichen Personennahverkehr vom Bund als eine von fünf Modellstädten ausgewählt und erhält hierfür Fördergelder in Höhe von rund 47 Millionen Euro. Auch Mannheimer Firmen übernehmen Vorreiterrollen beim Umweltschutz. So sind etwa Mercedes Benz mit dem vollelektrisch angetriebenen Stadtbus eCitaro oder ABB mit den Schnellladesäulen Pioniere im Bereich der Elektromobilität.

MEHR ERFAHREN

Großer Jubel beim 8. Wirtschaftsforum „Mannheim – Stadt im Quadrat” im CinemaXX: Dr. Simone Burel, Geschäftsführerin von LU-Kommunikation, und Valentin Kramer, Geschäftsführer des Start-ups AUCTEQ Biosystems, erhielten aus der Hand von Wirtschaftsbürgermeister Michael Grötsch den begehrten Mannheimer Existenzgründungspreis MEXI 2019 – und die Begeisterung war riesig. Mit ihnen freuten sich die Sponsoren, Helmut Augustin, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Rhein Neckar Nord (Kategorie Dienstleistungen), und Dr. Ursula Redeker, Sprecherin der Geschäftsführung von Roche Diagnostics (Kategorie Technologie). Die Auszeichnung ist mit jeweils 10.000 Euro dotiert.

MEHR ERFAHREN

Im November 2014 konnte sich monomer über den Mannheimer Existenzgründungspreis 2015 im Bereich Kreativwirtschaft freuen – und über einen ganz besonderen Auftrag. Denn seit vier Jahren kommt die von dem Verleger Michael Grunert und der Mannheimer Wirtschaftsförderung gesponserte MEXI-Skulptur aus seiner kreativen Werkstatt, die sich einer Goldschmiedekunst der ganz besonderen Art verschrieben hat.

MEHR ERFAHREN

Die Geschäftsidee von Lucas Pulkert und Maria Pentschev, mit ihrer Marke von Jungfeld den Markt für Herrensocken aufzumischen, erwies sich als goldrichtig. Die hochwertigen Socken sind nicht nur auf verschiedenen Online-Plattformen und im eigenen Online-Shop ein Renner, sondern sind auch in weit über 600 Geschäften zu erwerben. Und: Rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2018 wurden auch Damensocken ins Sortiment aufgenommen.

MEHR ERFAHREN

Mit der Reihe „Risiko Report“ gibt die CONIAS Risk Intelligence, Preisträger des MEXI 2016 in der Kategorie Dienstleistungen, der mittelständischen Industrie ein innovatives Instrument für die Wahl des richtigen Landes bei anstehenden globalen Investitionsentscheidungen an die Hand. Mit Unterstützung der Hamburger Funk Stiftung, die Projekte rund um Risiko- und Versicherungsmanagement fördert, hat das Mannheimer Unternehmen mit Sitz im MAFINEX-Technologiezentrum im Jahr 2018 Analysen von 25 für die deutsche Wirtschaft besonders wichtigen Ländern veröffentlicht.MEHR ERFAHREN

Es war ein großer Auftritt: Am 30. Oktober 2018 präsentierte Andreas Widmann, Chef des Start-ups RoadAds interactive und MEXI-Preisträger 2017, in der Fernsehsendung „Höhle der Löwen“ die Fahrzeugwerbung der Zukunft und er hatte Erfolg. 750.000 Euro versprachen ihm die Investoren Carsten Maschmeyer und Georg Kofler für 25 Prozent seines Unternehmens.

MEHR ERFAHREN

ABB bereitet Nachwuchs auf den digitalen Wandel vor

„Wollen Unternehmen ihre Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit sichern, müssen sie ihre Mitarbeiter auf den digitalen Wandel vorbereiten. Bei ABB Deutschland nimmt die Vermittlung digitaler Kompetenzen deshalb schon in der Ausbildung eine Schlüsselrolle ein”, so Arbeitsdirektor Markus Ochsner. „Die 527 jungen Menschen, die wir gemeinsam mit unseren Verbundpartnern für das Ausbildungsjahr 2018/2019 an BordMEHR ERFAHREN

Der „MEXI – Mannheimer Existenzgründungspreis“ sucht wieder die besten Start-up´s des Jahres.

Der Preis wird wieder von der Stadt Mannheim vergeben und wurde 2005 von GRUNERT Medien & Kommunikation, Herausgeber des Wirtschaftsmagazins „Mannheim – Stadt im Quadrat“, ins Leben gerufen. Neben einer bundesweiten Aufmerksamkeit winken den Siegern € 10.000.

Hier alle Informationen und die Ausschreibungsunterlagen: https://www.gruenderverbund.info/2018/07/mexi2019-ausschreibung/

Anfang Juli 2018 wurden 14 Firmen im Rahmen des Wettbewerbs „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ für ihre erfolgreiche Umsetzung von Industrie 4.0 im Betriebsalltag prämiert: Mit dabei war das Mannheimer Unternehmen OPASCA, Träger des Mannheimer Existenzgründungspreises 2013. OPASCA wurde für seine digital vernetzte Lösung zur Optimierung des Workflowmanagements und der Patientensicherheit an der Universitätsmedizin Mannheim (UMM) ausgezeichnet. https://www.opasca.com/news-auszeichnung-opasca-industrie-4-0-in-baden-wuerttemberg/