Beratung, Design und Implementierung von Track & Trace-Projekten und die Digitalisierung von Supply Chains ist die Geschäftsidee von osapiens services. Rufen doch Schmuggel und Plagiate immer häufiger den Gesetzgeber auf den Plan, der Unternehmen verpflichtet, die Rückverfolgbarkeit ihrer Waren, aber auch die damit verbundenen Finanzströme bis hinab zu jedem einzelnen Stück, zu gewährleisten.MEHR ERFAHREN

Es ist eine erschreckende Zahl: Weltweit erkranken jährlich 230.000 Patienten an primären, bösartigen Hirntumoren, bis 2035 wird ein Anstieg auf 330.000 erwartet. Die beste Therapie – eine Operation – ist bei vielen Patienten nicht möglich. Alternativen sind gefragt – und hier kommt implacit ins Spiel.  „Wir möchten mittels moderner Softwarealgorithmen die Krebstherapie vor allem bei Hirntumoren effizienter und schonender gestalten und die Überlebensdauer und Lebensqalität verbessern“, beschreiben die Geschäftsführerinnen Katharina Aschenbrenner und Lisa Wittmayer ihr Ziel.MEHR ERFAHREN

Die Züchtung von Zellkulturen gehörte für den Biotechnologen Valentin Kramer während des Studiums nicht gerade zu seinen Lieblingsbeschäftigungen. Der Grund: Drei bis acht Gefäße braucht man, bis die Zellkultur ein Volumen von etwa 20 Liter erreicht. Das muss effizienter und einfacher gehen, dachte sich der damalige Student. Seine Idee: Die Erfindung eines Gefäßes, das sich ausdehnen und an das benötigte Volumen für die Zellkultur anpassen lässt. Die Lösung: ein aufblasbarer Single Use-Bioreaktor mit extrem ausdehnbarer Reaktorwand.MEHR ERFAHREN

Mithilfe von klassischer linguistischer Analyse und moderner Big-Data-Technologie wertet die LUB GmbH – Linguistische Unternehmensberatung vorliegende Texte systematisch aus, bringt verborgenes Wissen ans Tageslicht und entwickelt Strategien für die interne und externe Kommunikation, Human Resources sowie Corporate Social Responsibility. „Ein Instrument dazu sind beispielsweise Mustertexte und linguistische Toolkits – denn nicht nur ein Corporate Design ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Markenbildung, sondern auch ein Corporate Wording“, so Geschäftsführerin Dr. Simone Burel.MEHR ERFAHREN

Ausgefallene und individuelle Reisen liegen im Trend. Michael Wurst lässt diese Wünsche mit der Online-Reiseplattform mistertrip.de Realität werden. „Wir vermitteln auf unserem Portal, das im Frühjahr 2016 online ging, den direkten Kontakt zu über 60 Agenturen und Spezialisten in 50 Ländern. Diese entwickeln dann mit ihrem lokalen Know-how und in Rücksprache mit dem Kunden einen maßgeschneiderten Urlaub“, erklärt der Unternehmer.MEHR ERFAHREN

Eine Cloud Plattform für Software-Entwicklung – das ist die Geschäftsidee von Lukas Gentele, Daniel Thiry und Fabian Kramm, Gesellschafter der im April 2017 gegründeten covexo GmbH. Die von den IT-Spezialisten ausgetüftelte Cloud Development-Plattform verlagert die Programmierung in die Cloud. Dadurch wird die Programmierung vereinfacht und beschleunigt.MEHR ERFAHREN

Die Geschäftsidee von Lucas Pulkert und Maria Pentschev, Gründer der stilfaser GmbH: mit dem Modelabel „von Jungfeld“: den Markt für Herrensocken mit bunten, hippen Varianten aufzumischen.MEHR ERFAHREN

Mit dem „medXguard“, einem innovativen Raumüberwachungssystem, das Menschen vor Verstrahlung schützt, punktete die OPASCA Systems GmbH und gewann den Existenzgründungspreis 2013.MEHR ERFAHREN

Co-Browsing ohne Vorbereitungszeit, das heißt ohne den Download einer speziellen Screensharing-Software: Mit der Entwicklung der Software „Synchronite“ begeisterten die Wirtschaftsinformatiker Dr. Christian Thum und Dr. Stefan Seedorf bedeutende Kunden wie die Versicherung CosmosDirekt.MEHR ERFAHREN

Mit niedrigen Temperaturen Strom zu erzeugen – auf dieses Konzept setzte die ergion GmbH und erzielte mit kleinen kompakten Solarthermie- und Biomasse-Kraftwerken erste Erfolge.MEHR ERFAHREN

Mobile Endgeräte über die Cloud an Unternehmen anbinden – mit diesem Ansatz überzeugten der Informatiker Jörg Bernauer, der Betriebswirt Oliver Lesche und der Medienwissenschaftler Alberto Zamora, Gründer der Firma Movilitas, die Jury des Existenzgründungspreises 2007.MEHR ERFAHREN